Inhalt

Heimat - Wie fühlt sich das an?

Die LEADER-Nachbarschaftsberatung für die Gemeinde Alpen, die Flüchtlingshilfe Alpen e.V. und die Flüchtlingskoordination der Gemeinde Alpen möchten mit der Aktion „Heimat - Wie fühlt sich das an?“ das Wissen um die Gemeinschaft und den Zusammenhalt der Menschen untereinander stärken, denn gesellschaftlicher Zusammenhalt wächst durch Begegnung und gemeinsames Erleben.

Foto: Nachbarschaftsberatung Alpen: v. L.: Thomas Janßen, Sonja Böhm, Patrick Depuhl)Der Auftakt zu diesem Angebot findet am 13. August von 15 Uhr bis 19 Uhr auf dem Home.AlpenFestival am Stand der Alpener Nachbarschaftsberatung statt.

Machen Sie sich auf die Suche nach Ihrer persönlichen Heimat. Was verbinden Sie mit Heimat? Was macht eine Heimat aus? Warum ist Heimat wichtig? Was brauchen Sie um sich wirklich rundherum heimisch zu fühlen? Gibt es einen Wohlfühl- bzw. Zufluchtsort der Ihnen ein sicheres Heimatgefühl in stürmischen Zeiten bietet?

Daheim sein muss kein Ort sein, es können Personen sein, die Ihnen etwas bedeuten, bei denen Ihre Seele in Resonanz geht. Ein Zustand der durch eine Atmosphäre, ein Gefühl, eine Melodie, einen Duft, den Geschmack eines Bonbons aus Kindertagen, Kindheitsbeschreibungen oder Gebäude hervorgerufen wird und Vertrauen schafft.

Zugehörigkeit, Geborgenheit und Identität: Wie fühlt es sich an? Wonach schmeckt sie? Kann man Heimat in sich selber finden? Sind es verstehende Blicke, tiefsinnige Gespräche, miteinander lachen, weinen, gemeinsam gemachte Erfahrungen und Erkenntnisse?

Ein Zuhause ist mehr als gemauerte Steine, mehr als nur ein Dach über dem Kopf. Heimat ist weit mehr als nur ein Ort, ein Gefühl, das ganz unterschiedliche, individuelle Empfindungen und Erfahrungen beschreibt. Heimat kann mit Wärme und Vertrautheit ebenso assoziiert werden wie mit Sehnsucht und Fernweh.

Teilnehmen können Sie an der Aktion mit einem Foto, einem Satz auf einem Papier gekritzelt oder in Schönschrift geschrieben, einem kurzen oder langen Text, einem gemalten Bild usw. Ihrer Phantasie und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Auch über ein persönliches Gespräch freuen wir uns sehr. Entweder geben Sie Ihren vorbereiteten Beitrag am Pavillon der Alpener Nachbarschaftsberatung ab oder Sie lassen direkt vor Ort, in einem gemütlichen Umfeld, Ihrer Kreativität freien Lauf. Ab dem 15. August besteht zusätzlich die Möglichkeit der Abgabe im Alpener Rathaus. Bitte Kennzeichnen Sie alles mit Namen und Telefonnummer. Alle Beiträge der Bürger:innen werden gesammelt und im Rahmen einer Ausstellung der Öffentlichkeit präsentiert.

Kontakt:

Flüchtlingshilfe Alpen e.V.
Melanie Koerfer und Patrick Depuhl
E-Mail: info@fluechtlingshilfe-alpen.de