Inhalt

Gemeinde Alpen radelt erneut für ein gutes Klima!

Seit 2008 treten deutschlandweit KommunalpolitikerInnen und BürgerInnen für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Die Gemeinde Alpen ist vom 11.06. bis 01.07.2018 wieder mit von der Partie. In diesem Zeitraum können alle BürgerInnen und alle Personen, die in Alpen arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen bei der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln. Alpen, Hamminkeln, Hünxe, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn, Rheinberg, Sonsbeck, Voerde und Xanten nehmen gemeinsam mit dem Kreis Wesel im Verbund an der Mobilitätskampagne teil und suchen die fahrradaktivste Kommune mit dem meisten gesammelte Kilometer.

Auf dem Bild v.L.: Bürgermeister Thomas Ahls und Klimaschutzmanager Luuk Masselink„Ich persönlich lege seit vielen Jahren die meisten meiner Fahrten zwischen Veen und Alpen mit dem Fahrrad zurück“ sagt Bürgermeister Thomas Ahls „Könnte ich das nicht mehr, so wüsste ich schon jetzt, dass mein allgemeines Wohlbefinden, ob physisch oder psychisch, sehr darunter leiden würde.“ Beim Wettbewerb STADTRADELN geht es um Spaß am und beim Fahrradfahren, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. JedeR kann mitmachen, im Team oder alleine. Dabei sollten die RadlerInnen so oft wie möglich das Fahrrad privat und beruflich nutzen. Die gesammelte Kilometer können online unter stadtradeln.de/alpen eingetragen werden, oder ein Erfassungsbogen kann bei den Klimaschutzmanager abgeholt werden.

Am 16.06.2018 wird eine Sternfahrt nach Xanten organisiert. Um 12:30 Uhr ab Rathausplatz Alpen fahren wir Richtung APX. Teil des Programms ist die Verleihung der Klimaschutzflagge um das APX für seine Klimaschutzaktivitäten zu ehren. Hin- und Rückfahrt betragen insgesamt etwa 35 Kilometer. Um Anmeldung bis zum 15.06. wird beim Klimaschutzmanager der Gemeinde Alpen wird gebeten.

Herr Bürgermeister Ahls hofft auf eine rege Teilnahme aller BürgerInnen, ParlamentarierInnen und Interessierten beim STADTRADELN, um dadurch aktiv ein Zeichen für mehr Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung zu setzen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Klimaschutzmanager Herrn Luuk Masselink.

DAS STADTRADELN

Der internationale Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnis lädt alle Mitglieder der Kommunalparlamente ein, als Vorbild für den Klimaschutz in die Pedale zu treten und sich für eine verstärkte Radverkehrsförderung einzusetzen. Im Team mit BürgerInnen sollen sie möglichst viele Fahrradkilometer für ihre Kommune sammeln. Die Kampagne will BürgerInnen für das Radfahren im Alltag sensibilisieren sowie die Themen Fahrradnutzung und Radverkehrsplanung stärker in die kommunalen Parlamente einbringen. 2017 können erstmals auch Städte, Gemeinden und Landkreise außerhalb Deutschlands die Kampagne an 21 zusammenhängenden Tagen zwischen Mai und September durchführen. Es gibt Auszeichnungen und hochwertige Preise zu gewinnen – vor allem aber eine lebenswerte Umwelt mit weniger Verkehrsbelastungen, weniger Abgasen und weniger Lärm. stadtradeln.de

Das Klima-Bündnis

Seit mehr als 25 Jahren setzen sich die Mitgliedskommunen des Klima-Bündnis mit ihren indigenen Partnern der Regenwälder für das Weltklima ein. Mit über 1.700 Mitgliedern aus 26 europäischen Ländern ist das Klima-Bündnis das weltweit größte Städtenetzwerk, das sich dem Klimaschutz widmet, und das einzige, das konkrete Ziele setzt: Jede Klima-Bündnis-Kommune hat sich verpflichtet, ihre Treibhausgasemissionen alle fünf Jahre um zehn Prozent zu reduzieren. Da sich unser Lebensstil direkt auf besonders bedrohte Völker und Orte dieser Erde auswirkt, verbindet das Klima-Bündnis lokales Handeln mit globaler Verantwortung. klimabuendnis.org