Inhalt

Baumpflanzarbeiten an der Bönninghardter Straße

Da der Teil der Bönninghardter Straße vom Mühlenweg/ Lindenallee bis zur Einmündung der L491 durch eine auf Landesebene geschützte Kastanienallee gesäumt ist, hat die Gemeinde Alpen die gesetzliche Verpflichtung, diese zu schützen und zu erhalten.

Bei der Bönninghardter Straße handelt es sich um eine Allee mit zum Teil sehr mächtigen alten Edelkastanien (Castanea sativa). Diese ist im Alleenkataster als geschützte Allee eingetragen. Das Teilstück der Bönninghardter Straße ist ca. 740 Metern lang. Die Edelkastanie leistete bei der Besiedelung der Bönninghardt als Allee- sowie Haus- und Hof- Baum einen wichtigen Beitrag für die Ernährung der Bevölkerung und ist somit kulturhistorisch bedeutend.

Auch heutzutage sind die Edelkastanien auf der Bönninghardt wichtig für die lokale Identifizierung mit dem Ort.

Leider haben sich die Alleereihen durch das Alter der Bäume und die vergangenen Stürme gelichtet. Eine Wiederherstellung/ Wiederaufpflanzung der entstandenen Lücken ist zum dauerhaften Erhalt dieser Allee dringend nötig.

Somit ist die Gemeinde nun in der Pflicht die fehlenden Bäume wieder zu ergänzen. Auch im Rahmen des Klimaschutzes und der ökologischen Vielfalt ist die Gemeinde angehalten, Baumpflanzungen zu tätigen.

Die Bäume dienen als Sauerstoff Produzenten, binden CO2 und Feinstäube, für die Häuser am Flughafenweg ist diese Allee ein wichtiger Windbrecher bei Sturm. Auch helfen die Kastanienbäume dem Insektensterben entgegen zu wirken.

Die Baumpflanzungen beginnen am Montag, den 08.04.2019. Die Anwohner werden um Ver-ständnis für diese Maßnahme gebeten.